Sonderfahrtfahrt mit Tw 186/Bw 271 (ex Leipzig)

 

Am 06.10.1990 verabschiedeten Potsdamer und Leipziger Nahverkehrsfreunde im Rahmen einer privaten Sonderfahrt den einzigen aus Leipzig übernommenen und auch aufgearbeiteten Gothagelenkwagen G4 186 in Potsdam.

Tw 186 (ex Leipzig Tw 1203") wurde 1984 zusammen mit 5 weiteren G4-Tw und 8 B2/62-Bw von den Leipziger Verkehrsbetrieben übernommen.

Da sich die Fahrzeuge in einem sehr schlechten Allgemeinzustand befanden und auch die Kapazität der Hauptwerkstatt der Potsdamer Verkehrsbetriebe begrenzt war, wurden nur vier Beiwagen und ein Triebwagen aufgearbeitet.

Tw 186 war während seiner gesamten Einsatzzeit in Potsdam immer zusammen mit Bw 271 (ex Leipzig Bw 999) im Einsatz.

Sie gingen beide 1986 nach erfolger Hauptuntersuchung in rot/elfenbeiner Lackierung in Betrieb. 1988 erfolgte eine Umlackierung in die den Tatrawagen angepaßte Lackierung rot/cremeweiß. Seinen letzten Linieneinsatz hatte der Zug 186/271 im März 1990.

Beide Fahrzeuge wurden 1991 auf dem Betriebshof Drevesstraße verschrottet.

Bei der Sonderfahrt am 06.10.1990 wurde das Streckennetz wie folgt befahren,

 

Sporthalle --> Platz der Einheit

Platz der Einheit --> Hauptbahnhof (heute Bahnhof Pirschheide)

Hauptbahnhof --> Bisamkiez (Schlaatz)

Bisamkiez (Schlaatz) --> Verbindungskurve Heinrich-Mann-Allee/Friedrich-Engels-Straße --> Fontanestraße

Fontanestraße --> Kapellenberg über Humboltbrücke

Kapellenberg --> Bahnhof Rehbrücke

Bahnhof Rehbrücke --> Sporthalle

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2009-2020 tram-bilder.de